DALMATIEN Reiseführer – Kroatien

Trogir in Dalmatien, Kroatien
Trogir in Dalmatien, Kroatien

Dalmatien Reiseführer, Sehenswürdigkeiten und Informationen

Die sonnenreiche Region Dalmatien, die auch als Perle der Adria bekannt ist, zieht sich auf 400 km Küstenlänge von der imposanten Metropole Zadar bis nach Dubrovnik. Sie ist zu Hause zahlreicher Naturschönheiten, die vor allem in den hohen Gebirgszügen der Küste zu finden sind.

Die bezaubernden und wilden Buchten mit ihren weißen Kieselstränden, bieten dem Besucher ein Bade- und Erholungserlebnis der ganz besonderen Art. Auf Zeitreise fühlt man sich hingegen, wenn man durch die, mit mediterranem Charme geprägten Städte mit ihren zahlreichen historischen Bauten schlendert.
Wo auch immer du in Dalmatien deinen Urlaub verbringst, dass Herz der Adria wird dich in Ihren Bann ziehen.

Dalmatien Reiseführer – Dalmatien erleben

Dalmatien erstreckt sich von der im Norden liegenden Insel Pag, bis hin zur südlich gelegenen Bucht von Kotor. Entlang der Städte Split, Zadar und Dubrovnik findet man hunderte kleiner Inseln, Riffe und Badebuchten, die die wilde und natürliche Schönheit dieser Region einmal mehr widerspiegeln. Ein Paradies für Naturliebhaber, Wasserraten und Abenteurer, die gerne auf Entdeckungsreise gehen.

Die weite und schroffe Küstenlandschaft des Festlandes lädt zu Spaziergängen und Wanderungen ein und verspricht eine grandiose Aussicht, auf die zahlreichen vorgelagerten Inseln. Allein das Konraten-Archipel zählt knapp 150 Inseln und Riffe und gehört zu den schönsten und größten Inselansammlungen in der Adria. Außerdem findet man in Dalmatien die Hälfte aller Nationalparks Kroatiens. Empfehlenswert sind vor allem der Nationalpark Krka mit seinen atemberaubenden Wasserfällen, sowie der Nationalpark Kornati, der mit vielen kleinen Meerengen und spektakulärer Unterwasserwelt beeindruckt.

Dalmatien Reiseführer – Strände in Dalmatien

Dalmatien ist ein Paradies für Strandliebhaber und Wasserraten. Vor gewaltiger Gebirgskulisse erwarten Sie Traumstrände und von dichten Wäldern gesäumte, verlassene Badebuchten. Der Strand Bol auf der Insel Brac, der weit ins Meer abfällt, ist wohl der bekannteste und sogar bei Surfern sehr beliebt.

Dalmatien Reiseführer – Sehenswürdigkeiten

Auf einem kleinen Landstrich bekommt der Besucher in Dalmatien beeindruckende Sehenswürdigkeiten geboten. Nicht nur die wilden und atemberaubenden Naturlandschaften sondern auch die malerischen und historischen Küstenstädte mit Ihrem mediterranen Charme, laden dazu ein, entdeckt zu werden.

Land & Leute in Dalmatien

Die warmherzige Gastfreundschaft der Kroaten ist weit über die Landesgrenzen bekannt. Man fühlt sich inmitten der Einheimischen schnell integriert und spricht, isst und witzelt miteinander. In Dalmatien sind Sie immer willkommen.

Dalmatien Reiseführer – Essen und Trinken

Die Adria ist das Zuhause von Oliven und Wein. Wer hier Urlaub macht kann sich auf ein kulinarisches Erlebnis freuen. Die vielen landestypischen Tavernen und Konobas bieten vor allem regionale Köstlichkeiten wie dal-matinischer Rohschinken, Salzsardellen, gelber Schafskäse und natürlich Meeresfrüchte an.

Klima – beste Reisezeit für Urlaub in Dalmatien

Dank des typisch mediterranen Wetters herrscht in Dalmatien ein langer und warmer Sommer, der im Juli und August seinen Höhepunkte erreicht. Dalmatien bietet mit einer Wassertemperatur von über 20 Grad Celsius von Mai bis September optimale Voraussetzungen, selbst in der Nebensaison hier Urlaub zu machen.


Urlaubsorte in Dalmatien

1. BRELA

Die zauberhafte Kleinstadt Brela befindet sich an der Riviera von Makarska in der Region Dalmatien südlich von Split. Unmittelbar hinter dem romantischen Urlaubsort liegt das majestätisch anmutende Biokovo Gebirge, welches mit seiner Höhe von über 1.700 Metern beeindruckt.

In Brela und den umliegenden kleinen Orten erwarten dich zahlreiche romantische Strände und traumhafte, versteckte Buchten. Besonders erwähnenswert ist der Strand Punta Rat, welcher es laut einer Umfrage der US-Zeitschrift Forbes 2003 auf Platz sechs der zehn schönsten Strände weltweit geschafft hat. Aktivurlauber und Familien mit Kindern können sich bei verschiedenen spannenden Freizeit- und Sportmöglichkeiten sowie aufregenden Animationsangeboten direkt an den Stränden austoben.

Probiere unbedingt die Spezialitäten der köstlichen mediterranen Küche in einer der vielen Tavernen, Konobas oder Restaurants direkt an dem bezaubernden kleinen Hafen Brelas. Lass den Abend entspannt bei einem romantischen Spaziergang entlang der märchenhaften Uferpromenade des Ortes ausklingen und genieße den Anblick des nächtlich beleuchteten Wahrzeichens der Stadt, dem Felsen namens Kamen Brela.


2. MAKARSKA

Makarska in Dalmatien, Kroatien
Makarska in Dalmatien, Kroatien

Südlich von der Kulturmetropole Split liegt Makarska, ein bezaubernder Urlaubsort inmitten der Region Dalmatiens. Makarska befindet sich an der gleichnamigen Riviera und ist eine der populärsten und schönsten Reisedestinationen Kroatiens.

Das Zentrum Makarskas besteht aus dem Platz Kacic und der lebendigen Uferpromenade „Riva“. Zahlreiche imposante Gebäude, sakrale Bauten, Museen und kleine Gassen gibt es in der 13.000 Einwohnerstadt zu bestaunen. Das beeindruckende Gebirge „Biokovo“ ragt direkt hinter dem Ferienort in den Himmel.

Hier befinden sich einige der schönsten Strände der Region Dalmatien. Flach ins kristallklare Wasser abfallende Kieselsteinstrände kombiniert mit vielen verschiedenen Freizeit- und Sportangeboten garantieren einen spannenden und erholsamen Urlaub.

Den Abend solltest du am besten in einer der Tavernen, Konobas oder Restaurants an der Uferpromenade mit einem guten Glas Wein und köstlicher mediterraner Küche mit Ausblick auf das endlose Meer sowie einem romantischen Spaziergang an der Strandpromenade entlang, ausklingen lassen. Im Sommer wird die Abendgestaltung durch Animationsprogramme und Live-Musik abgerundet.

Lass dich von der einmaligen Kombination aus Meer und Bergen inmitten Dalmatiens bezaubern.


3. ZADAR

Wer Kultur und Sightseeing liebt, ist in Zadar ebenso richtig wie Badeurlauber und Pärchen. Ob Kultur, Strand, Sport- und Freizeitmöglichkeiten oder Romantik. Die Stadt bietet für jeden etwas Passendes.

Der lebhafte Altstadtkomplex, der sich auf einer Halbinsel befindet, ist der zentrale Punkt der Stadt und gleichzeitig das absolute Must-see von Zadar. Denn wen es auf einen Spaziergang durch die Altstadt zieht, den erwarten eine Zeitreise durch die verschiedenen Epochen der spannenden 3000-jährigen Geschichte der Stadt. Architektonische Bauwerke, Sehenswürdigkeiten der verschiedenen Zeitabschnitte bis heute sowie ein Freilicht-Museum warten darauf, den Besucher ins Staunen zu versetzen.

Strände in Zadar

Auf Sonnenanbeter und Wasserraten warten neben wunderschönen Stränden, ebenso traumhafte Badebuchten und Freizeitmöglichkeiten entlang des Wassers. Borik und Kolovare gehören zu den beliebtesten Kieselstränden, an denen vor allem Einheimische und Familien gerne ihre Strandtage verbringen.

Restaurants und Bars in  Zadar

Restaurants und Bars sorgen für das leibliche Wohl wobei die vielen Freizeitmöglichkeiten entlang des Wassers Langeweile gar nicht erst aufkommen lassen.

In der Dämmerung und der Idylle der Untergehenden Sonne, laden die Konobas und Restaurants Zadar’s ein, die Köstlichkeiten der Region zu erleben. Ob Fisch oder Wildgericht, herzhaft oder leicht, die mediterranen Leckerbissen genießen Sie am besten mit einem goldgelben Pager Weißwein, dem heimischen Zutica.

Der Sonnenuntergang hinter der Insel Uglijan ist hier ein ganz besonderes Schauspiel und bietet romantische Candlelight-Stimmung. Wer danach noch nicht müde ist, der kann sich ins bunte und aufregende Nachtleben Zadar’s begeben und bei Tanz und modernen Beats die Nacht ausklingen lassen.


4. BIOGRAD NA MORU

Biograd na Moru wird auch „weiße Stadt am Meer“ genannt und ist an der Küste Dalmatiens zwischen Zadar und Vodice gelegen. Hier finden sich zwei große Jachthäfen, die für viele Boot- und Jachtbesitzer Ausgangspunkt für Segeltörns und Bootsausflüge innerhalt des Insellabyrinths der Kornaten sind.

Wunderschöne Strände und versteckte Buchten warten darauf von Badeurlaubern entdeckt zu werden. Der Sandstrand Soline sowie der unweit gelegene Kieselstrand Drazice sind vor allem für Familie mit Kindern zu empfehlen. In Biograd gibt es sowohl zahlreiche Sportmöglichkeiten für Aktivreisende an den Stränden als auch viele verschiedene Freizeitmöglichkeiten für die kleinen Gäste. Dank der imposanten Wasserrutsche am Drazica Strand und abwechslungsreichen Animationsprogrammen wird es garantiert nicht langweilig.

Wenn sich der Tag dem Abend neigt, leeren sich die Strände und die Hafenpromenade, und es zieht die Urlauber eher hin zu der belebten Uferpromenade am Rand der Altstadt. Hier finden sich viele Tavernen, Restaurants und Konobas und locken mit gegrilltem Fleisch, fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten.
Danach können Sie in stimmungsgeladenen Clubs das Tanzbein schwingen. Es bieten sich zahlreiche Events mit Live-Musik oder auch Tanzterrassen, Konobas und Bars. Vielleicht ziehen Sie es aber auch vor, den Abend mit einem romantischen Spaziergang an der Strand- und Uferpromenade oder durch die kleinen Gässchen der Stadt ausklingen zu lassen.


5. VODICE

An der dalmatischen Küste, unweit von Sibenik liegt der idyllische Urlaubsort Vodice. Die Stadt mit ihren 9.000 Einwohnern gehört zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen im mittleren Kroatien.

An der traumhaften Uferpromenade finden Urlauber neben zahlreichen gemütlichen Cafes und Restaurants auch Geschäfte und Einkaufsmöglichkeiten, die zum shoppen einladen. Am Kieselsteinstrand Plava Plaza, der mit seinem türkisblauem Wasser besticht, kann man besonders gut die Seele baumeln lassen, Sonnenbaden und alles um sich herum vergessen. Für das leibliche Wohl und Eiskalte Erfrischung sorgen viele Bars und Restaurants. Auch Sport- und Freizeitmöglichkeiten findet man hier zur Genüge.

An der Riveria von Vodice gibt es neben dem Plava Plaza, aber auch noch viele weitere kleine gemütliche Buchten und Strandabschnitte. Die vor allem für diejenigen geeignet sind, die es ein wenig ruhiger und verlassener mögen.

In den vielen Restaurants, Konobas und Travernen entlang der Uferpromenade lässt es sich vorzüglich dinieren. Die dalmatische Küche bietet auf der 4 km langen Promenade ein kulinarisches Erlebnis der ganz besonderen Art. Lokale mediterrane Gerichte und Weine locken die Besucher jeden Abend erneut auf die bunte lebhafte Meile neben dem schönen Yachthafen.

In der Dämmerung, unter dem Sternenhimmel am Meer spazieren gehen oder sich angezogen von Tanz und Musik, ins bunte Nachtleben von Vodice entführen zu lassen, bleibt ihnen überlassen. Das schöne, ist zu wissen, dass man morgen noch nicht nach Hause fahren muss, um sich erneut auf einen wunderschönen Tag und Abend in Vodice freuen zu können.


6. VELA LUKA auf der Insel Korcula

Vela Luka (Großer Hafen) ist ein wunderschöner kleiner Hafenort auf der Insel Korcula, mit ca 4500 Einwohnern. Vela Luka liegt ganz im Westen der Insel, an einer tief einschneidenden Bucht. Vela Luka besitzt einen Fährhafen nach Split und zu den Nachbarinseln (Bilder von meiner Überfahrt mit der Fähre stelle ich in Kürze hier ein).

Von wirtschaftlicher Bedeutung sind, neben dem Tourismus, der  Anbau von Oliven und Wein sowie selbstverständlich der Fischfang.

Vela Luka ist ein touristisch erschlossener Badeort mit vielen kleinen versteckten Buchten, umgeben mit feinem Kiesstränden. Für mich besonders interessant ist die nahe gelegene bewaldete Insel Osjak. In Vela Luka gibt es einen Campingplatz, einen Stellplatz für Wohnmobile, ein reichliches Angebot an Ferienwohnungen, Privatunterkünften und Hotels, sowie gutes Essen in zahlreichen Restaurants.

Sehenswürdigkeiten in Vela Luka, Dalmatien:

  • Kulturzentum inkl. Galerie, Stadtbibliothek und Museum
  • Vela Spilja (die große Höhle
  • Kirche Sv. Josip (19. Jahrhundert)

7. SPLIT

Die bezaubernde Stadt Split, mit ihrer bunten Uferpromenade Riva und dem pulsierendem Stadtzentrum, ist neben Zagreb, die zweit-größte Stadt Kroatiens. Wer hier her reist, den erwarten nicht nur traumhafte Badebuchten und Strände, sondern auch eine einmalige Zeitreise in die Antike.

Neben historischen Plätzen und Gebäuden lassen auch viele prunkvolle Säulen an die römische Epoche der Stadt erinnern. Allein der Diokletianpalast, welcher seit 1979 UNESCO Weltkulturerbe ist, ist ein Grund sich auf die Reise nach Split zu begeben.

Wer sich abends auf kulinarische Entdeckungsreise entlang der Uferpromenade macht, bekommt hier einiges geboten. Zahlreiche Spezialitäten der dalmatinischen Küche wie zum Beispiel frischer Fisch, Tintenfisch-Risotto und Hummer werden in den Konobas, Restaurants und Tavernen an der Flaniermeile serviert. Danach empfiehlt es sich einen Spaziergang entlang der Riva zu machen und ins bunte abendliche Treiben einzutauchen. Ein Tipp für alle Nachtschwärmer: Die Nacht lässt sich am besten im Nachtclub Hemmingway zelebrieren.

Wer auf Shopping aus ist, der ist in Split ebenso gut aufgehoben. Viele neue und moderne Shoppingcenter sowie Geschäfte in der lebendigen Altstadt, laden vor allem die Damenwelt dazu ein, entdeckt und erkundet zu werden.

Split ist eine Art Knotenpunkt. Von hier findet man zahlreiche nationale und internationale Bus- und Fährverbindungen in die kroatischen Ferienorte sowie auf die Inseln Mitteldalmatiens.

Der Diokletianpalast in Split – Ein UNESCO Weltkulturerbe

Dem römischen Kaiser Diokletian sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus der Antike zu verdanken. Der prunkvolle Diokletianpalast ist nicht nur das Herzstück der historischen Innenstadt Splits, sondern auch das letzte römische Bauwerk in Dalmatien, welches noch so gut erhalten ist. Der Palast wurde 295 nach Christus in einer Rekordzeit von nur zehn Jahren fertiggestellt. Hierzu wurden größtenteils weißer Kalkstein der Insel Barc verwendet. Die eindrucksvolle Fassade der Südseite des Palastes, ist vor allem von der Uferpromenade Riva zu bestaunen. Nachdem er errichtet war, tritt Diokletian und sein Mitkaiser freiwillig zurück und bezogen den einmaligen und luxuriösen Palast.

Auf Erkundungstour durch Split

Neben dem Diokletianpalast gibt es außerdem noch weitere Sehenswürdigkeiten in Split. Wie zum Beispiel der wunderschönen Altstadt mit ihren bezaubernden Häusern und Plätzen, die zahlreichen Sakaralen Bauwerke, die Uferpromenade Riva, Die Statue vom Bildhauer Gregor Nin – Grgur Ninski, die Galerie des Bildhauers Ivan Mestrovic, die Festung Klis sowie dem Naherholungsgebietes Sustikan Park.

Für Sonnenanbeter & Wasserraten in Split

Badeurlauber werden sich in und um Split mehr als wohlfühlen. Die zahlreichen Badestrände und –Buchten laden zum Verweilen und sonnenbaden ein. Beim wohl beliebtesten Sand-Strand Bacvice findet man einen Strandclub, Cafes und zahlreiche kleine Imbissbuden, welche für Unterhaltung und das leibliche Wohl sorgen. Entlang der Halbinsel Marjan finden sich hingegen ruhige und verlassenere Strände für alle, die es lieber etwas ruhiger bevorzugen.

Außerdem sehr beliebt sind der Strand Ovice, in der unmittelbar benachbarten Bucht, der familienfreundliche Strand Trstenik sowie der Kiesstrand Znjan. Auf der Halbinsel Marjan befinden mit dem Kasalet und dem Kasuni Strand, ebenfalls zwei weitere Traumstände, die ebenso eine touristische Service Infrastruktur bieten.

Aktiv werden in und um Split

Ob in oder außerhalb des Wassers. Aktivurlauber finden in und um Split eine riesige Auswahl an Sport- und Freizeitmöglichkeiten. An der Riviera von Split lässt es sich genüsslich Tauchen. Entdecken Sie neben schönen Buchten vor allem die Unterwasserwelt rund um die vielen Wracks und Steilwände Mitteldalmatiens. Auf den Bergwanderwegen der drei Gebirge Mosor, Kozjak und Bikovo erleben sie idyllische Natur pur. Sogar Bergsteigen kann man hier üben. Wer gerne Golf spielt, der fährt ins fünf Kilometer entfernte Stobrec, um auf dem 6- Loch Golfplatz den Golfschläger zu schwingen. Für die Abenteurer unter Ihnen, bieten sich Quad und Jeep Safaris durchs dalmatinische Hinterland an. Außerdem kann man sich Kajaks, Motorroller oder E-Bikes leihen.


8. SIBENIK

Sibenik gehört neben Zadar zu den größten Metropolen im Norden der Region Dalmatien. Die wohl bekannteste Attraktion Sibeniks ist die thronende St. Anna-Festung, auch bekannt unter dem Namen Mihovil-Festung. Vor allem Kulturinteressierte kommen in Sibenik auf ihre Kosten. Neben zahlreichen Museen findet man hier vor allem Galerien und historische Sehenswürdigkeiten. In der Altstadt warten eine Vielzahl von Kirchen, Klöstern und Palästen darauf, erkundet zu werden. Zahlreiche Wissenschaftler, Schriftsteller und Künstler waren in Sibenik unterwegs und haben die Stadt kulturell geprägt.

Sibenik erstreckt sich um den Hafen und wird in den westlichen, sowie den nördlichen und süd-östlichen Teil gegliedert. Gerade im Westen findet man urige schmale Gassen, die ganz besonderen Flair verbreiten. Die meisten Ferienhäuser hingegen findet man im Südosten Sibeniks.

Zur Besonderheit von Sibenik trägt vor allem die einmalige Lage der Stadt bei. Sie liegt am Fluss Krka und ist nur durch eine schmale Meeresenge mit der Adria verbunden. Beim ersten Hinschauen sieht sie aus wie ein riesiger See. Fährt man jedoch mit dem Boot hindurch, entdeckt man ein traumhaftes Archipel kleiner Inseln.

Strandgeflüster in Sibenik

Banj ist der Stadtstrand Sibeniks und bietet eine herrliche Aussicht auf die Altstadt. Der flachabfallende Kiesstrand ist vor allem bei Familien sehr beliebt. Verschiedene Strandarten, wie zum Beispiel Feinkiesel- und Sandstrände, findet man hingegen an der 4 km langen Küste Solaris. Ein breites Sport- und Freizeitangebot bietet sich dem Urlauber am Strand Jadrija, welcher 15 km von Sibenik entfernt liegt. Dieser ist am Besten per Taxi-Boot zu erreichen. Nicht ganz soweit entfernt, nämlich im sechs Kilometer entfernten Ort Rezaliste, findet man einen idyllischen Kieselstrand. Außerdem gibt es eine Vielzahl weiterer Strände und Buchten, die zum Sonnenbaden und Verweilen einladen. Wen es gerne auf Entdeckungsreise zieht, der sollte die kleinen Inseln Zlarin, Obonjan, Zirje und Koprije erkunden.

Sehenswertes in Sibenik

Wie bereits oben erwähnt, fühlen sich insbesondere Kulturinteressierte Gäste in Sibenik wohl. Die vielen Festungen, sowie die zum UNESCO-Kulturerbe zählende Kathedrale des Hl. Jakob gehören zu den kulturellen Highlights der Region. Die Bauzeit der Kathedrale, die im Jahre 2000 auf die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde, betrug knapp 100 Jahre. Sie zählt zu den beeindruckensten Bauwerken der Region Dalmatiens. Ebenfalls einen Besuch wert sind die vielen Festungen wie zum Beispiel Subicevac, Sveti Mihovil, Sveti Ivan und Sveti Nikola. Als Alternative zum Kulturprogramm bietet sich ein Besuch im schön angelegten Garten des Klosters des Hl. Laurentius, das Stadtmuseums oder in den zahlreichen Galerien in Sibenik an.

Unterhaltung & Freizeit in Sibenik

Wer es gerne aktiv mag, der findet in und um Sibenik eine Vielzahl von Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Die ca. 240 Inseln und Riffe vor Sibenik, sind genau das Richtige für Nautiker und Segler. Vor allem zu empfehlen sind die Inseln Zlarin und Krapanji. Für Taucher und Schnorchler ist die Unterwasserwelt vor Sibenik ein gefundenes Paradies. Anfänger können hier sogar Tauchkurse machen. Des Weiteren kann man hier gut Radfahren, Wandern, Reiten Angeln und sogar Kart fahren. Und das ist noch nicht alles, Action-Fans kommen ebenfalls voll und ganz auf ihre Kosten: Bungee Jumping, Paintball und Beachvolleyball stehen selbstverständlich auch auf dem Programm.

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.