Paris Museen

Paris Louvre Kunstmuseum – Paris Sehenswürdigkeiten Lily Nova Paris Blog
Paris Louvre Kunstmuseum – Paris Sehenswürdigkeiten Lily Nova Paris Blog

Betrachte die malerischen farbenpächtigen Kunstwerke Monets, lass dich von Picasso inspirieren, erlebe die präzise Feinarbeit der Skulpturen Rodin und philosophiere über die Zitate Honoré. Paris hat kulturell für jeden etwas zu bieten.


Louvre Kunstmuseum

Paris Kunstmuseen Überblick Paris Sehenswürdigkeiten Lily Nova Paris Blog
Paris Kunstmuseen Überblick Paris Sehenswürdigkeiten Lily Nova Paris Blog

Das Louvre Museum gehört mit jährlich mehr als 8,3 Millionen Besuchern zu den drei größten Museen der Welt. Es befindet sich direkt am Louvre, dem einstigen französischem Stadtpalast. Vor allem der glasförmige Eingang in Form einer Pyramide ist wohl jedem bekannt. Die Sammlung des Musée du Louvre reicht auf 380.000 Stück, die man zum größten Teil auf insgesamt 60.000 m² Ausstellungsfläche betrachten kann. Das bekannteste Ausstellungsstück ist mit Sicherheit Leonardo da Vincis weltberühmte “La Jaconde”, die im Deutschen unter dem Namen “Mona Lisa” bekannt ist und einem hinter dickem Panzerglas zulächelt, soweit nicht gerade eine Gruppe Touristen die Sicht versperren. Weit mehr beeindruckt haben mich jedoch ganz andere Gemälde, die sich zum Teil über mehr als einen ganzen Raum erstrecken. Ein Besuch im Louvre ist wie ich finde ein Pflichtprogramm bei jedem Parisaufenthalt. Jedoch sollte man sich nicht vornehmen wirklich alles zu sehen. Dazu ist das Louvre einfach zu groß. Schnapp dir schon am Eingang einen in fast allen Sprachen erhältlichen Lageplan und wähle unter all den Kunstwerken die aus, die dich wirklich interessieren. Neben Gemälden werden nämlich auch Skulpturen aus der griechischen und ägyptischen Antike gezeigt. Besonders beeindruckt haben mich stets die Gemälde von Delacroix.

Du kannst mit der Metro zum Louvre fahren. Von der Metrostation kann man direkt in das Museum. Die Schlange hier ist meistens um einiges kürzer als vor dem Haupteingang.

Métro: Palais Royal – Musée du Louvre


Rodin Museum

François Auguste René Rodin war ein französischer Bildhauer und begann das Zeitalter der modernen Skulpturen. Seine berühmtesten Werke zu denen neben dem “Kuss” auch “der Denker” zählen, kann man heute im ehemaligen Hôtel Brion dem jetzigem Musée Rodin betrachten. Rodin hat es geschafft, Skulpturen aus Stein, die sich sowohl im Museum sowie im Garten befinden, Leben ein zu hauchen. Selbst wenn du dich bis jetzt noch nicht für diese Art von Kunst interessiert hast, ist ein Besuch empfehlenswert. Alleine schon der liebevoll angelegte Garten des Museums lädt zum verweilen ein. Im hinteren Bereich befinden sich Liegestühle, die es einem erlauben bei schönem Wetter die Füße hoch zu legen und sich nebenbei von den Skulpturen Rodins inspirieren zu lassen.

79, rue de Varenne
75007 Paris
Métro: Varenne oder Invalides

Eintritt: 6 Euro Erwachsene, Jugendliche bis 25 Jahre 5 Euro/ EU-Jugendliche kostenfrei. Erster Sonntag im Monat: freier Eintritt für alle.


Marmottan Monet Museum

Das Marmottan Monet Museum ist eine kleine Stadtvilla, die am westlichen Ende von Paris liegt und welche die größte Sammlung Monets beherbergt. Paul Marmottan, dem einstigen Besitzer dieser wunderschönen Stadtvilla, vererbte sein Anwesen samt Garten und Kunstwerke nach seinem Tod der Académie des beaux-arts, die kurz darauf das Musée Marmottan eröffnet hat. Mittlerweile werden hier mehr als 80 Gemälde Monets ausgestellt, darunter die zahlreichen und wohl bekanntesten Seerosenbilder, die sich im Keller des Hauses befinden und einem ermöglichen in die Farbenflut einzutauchen. Neben den impressionistischen Werken Monets findet man auch einige Werke der Künstler Édouard Manet, Edgar Degas oder Pierre-Auguste Renoir. Ein Besuch lohnt sich! Wer allerdings weniger Zeit hat, kann sich einige der bekannten Seerosenbilder auch in dem Musée d´Orsay ansehen. Allerdings ist dort die Anzahl auf eine kleine Auswahl beschränkt.

2, rue Louis-Boilly
75016 Paris
Métro: Muette

Eintritt: Erwachsene: 9 Euro, Jugendliche bis 25 Jahre: 5 Euro.

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.